Cocoda-Anleitung (1.1.2)

Cocoda-Anleitung

version 1.1.2 (2019-10-01)

Einführung

Cococda ist eine Webanwendung, zur Erstellung und Verwaltung von Mappings zwischen Wissensorganisationssystemen (Klassifikationen, Normdaten, Thesauri...). Cocoda wird als ein Teil des coli-conc-Projekts des GBV entwickelt und als DFG-Projekt gefördert.

Für Fragen und Rückmeldungen zur Software benutzen Sie am besten den GitHub IssueTracker.

Benutzeroberfläche

Cocoda sollte mit jedem modernen Webbrowser funktionieren (auf jeden Fall mit Firefox und Chromium). Es wird mindestens eine HD-Auflösung (1366×768) benötigt, Full HD (1920×1080) oder mehr wird empfohlen sowie den Browser im Vollbildmodus zu haben.

Die Benutzeroberfläche ist in mehrere Komponenten aufgeteilt, die vergrößert, verkleinert oder ausgeblendet werden können. Der Minimieren-Knopf oben rechts in den Komponenten (🗕) blendet diese aus, die drei Punkte zwischen den Komponenten ( bzw. ) können mit der Maus gezogen werden, um die Komponenten zu vergrößern oder zu verkleinern.

  • Die rechte und linke Komponente ermöglichen die Auswahl von und Suche in Vokabularen um Konzepte darin zu untersuchen und auszuwählen.

  • In der Mitte sind Komponenten um Mappings und Mapping-Vorschläge zu erstellen, bearbeiten, suchen und zu bewerten.

Cocoda-Startbildschirm

Cocoda-Startbildschirm

Die Menüleiste enthält oben Rechts, jeweils aufklappbar mit Maushover:

  • einen Mülleimer (🗑) zur Ansicht und zum Wiederherstellen der zuletzt gelöschten Mappings
  • ein Stern (★) für die Schnellauswahl von Favoriten-Konzepte
  • die Benutzereinstellungen und der jeweils aktuelle Login-Status
  • die aktuelle Registry, in der die Mappings gespeichert werden (u.A. L lokale Speicherung im eigenen Browser)

Benutzeraccounts

Grundätzlich verwaltet Cocoda keine eigenen Benutzeraccounts. Stattdessen kann die Anwendung ohne Login oder mit Accounts bei vorhandenen Diensten (ORCID, GitHub, StackExchange, LDAP...) verwendent werden.

Ohne Login werden Mappings lokal im eigenen Browser gespeichert. Wenn sie sich aber mit bereits bestehenden Accounts einloggen, haben sie den vollen Funktionsumfang von Cocoda zur Verfügung. Zum Einloggen klicken Sie einfach auf das "Einstellungen"-Feld in der Menüleiste.

Account-Login

Account-Login

Auf dem Einstellungsfenster unter dem Reiter "Account" genügt nun ein Klick auf eins der verfügbaren Login-Felder. Danach müssen Sie den ausgewählten Dienst nur noch authentifizieren und bestätigen, dass Sie sich mit ihrem Konto bei Cocoda einloggen wollen.

Account

Account

Nach dem Einloggen sollte Ihre Account-Seite ungefähr so aussehen:

Account ausgefüllt

Account ausgefüllt

Sie können nun die Mapping-Registry umstellen von Lokal (speichert in Browser) zu Konkordanz-Registry (Datenbank der GBV), zudem können Sie ihren Anzeigenamen und ihre Identität ändern, welche in den Mappings, die Sie bearbeiten hinterlegt wird.

Mit einem Klick auf "Account-Seite", werden Sie zu einer seperaten Login-Seite weitergeleitet, auf dieser können Sie ihre angegebenen Informationen einsehen, verknüpfte Konten hinzufügen oder entfernen, sich ausloggen oder ihr gesamte Nutzerkonto löschen.

Login-Verwaltung

Login-Verwaltung

Wenn Sie sich eingeloggt haben, finden sie neben ihrem Anzeigenamen in der Menüleiste ein grünes Icon, sowie eine Anzeige ihres ausgewählten Speicher-Repositorys.

Startseite - Eingeloggt

Startseite - Eingeloggt

Vokabulare

Cocoda ermöglicht den einheitlichen Zugriff auf eine Vielzahl von Vokabularen (Klassifikationen, Thesauri, Ontologien...) aus verschiedenen Quellen.

Ein Vokabular ist eine organisierte Ansammlung von Konzepten und zusätzlichen Informationen über das Vokabular. Cocoda empfehlt, dass alle Vokabulare im Basel Register of Thesauri, Ontologies & Classifications (BARTOC) registriert werden und man diese Indentifier dann als Links benutzt um Vokabulare zu identifizieren. (Beispiel DDC: http://bartoc.org/en/node/241)

Vokabularauswahl

Es gibt einen Suchschlitz, in dem man nach Vokabularen suchen kann, bei den Ergebnissen kann man auf der linken Seite den Stern anklicken (★), das Vokabular wurde nun als Favorit gespeichert und wird beim Aufruf von Cocoda als erstes angezeigt.

Vokabulardetails

Die Details-Komponente zeigt detaillierte Informationen über ein Vokabular. Es werden unter Anderem Notation, Bezeichnung, Lizenz, Publisher, und Identifier angezeigt. Wenn die Komponente "Oberkonzepte" minimiert ist, werden ebenfalls die Oberkonzepte in kürzerer Form angezeigt.

Vokabulardetails

Vokabulardetails

Konzepte

Ein Konzept ist ein eigenständiges Objekt, zum Beispiel eine Person, ein Ort oder ein Thema, die meisten Konzepte haben eine einzigartige Notation, Bezeichnung und URI, um sie identifizieren zu können.

Die rechte und linke Komponente ermöglichen die Suche in Vokabularen um Konzepte darin zu untersuchen und auszuwählen. Die Konzept-Browser links und rechts haben beide:

  • ein aufklappbares Menü
  • ein Suchfeld um Konzepte nach Notationen oder Bezeichnung zu suchen
  • eine Unterkomponente, welche Details des Vokabulars oder der Konzepte (Vokabular-Details) anzeigt
  • einen Baum, der alle Oberkonzepte eines Vokabulars anzeigt
  • eine Liste mit Markierten Vokabularen wird gezeigt, wenn kein Vokabular ausgewählt ist

Konzeptdetails

Die Konzeptdetails geben URI und Erstellungsdaten des ausgewählten Konzeptes an, sowie Synonyme und anderssprachliche Ergebnisse. Anders als bei Vokabulardetails kann man noch Suchlinks aufrufen, die einen nach Wikipedia oder individuelle Suchseiten weiterleitet. Zusätzlich werden die Ober- und Unterkonzepte angezeigt.

Konzeptdetails

Konzeptdetails

Hierarchische Ansicht

Wenn das ausgewählte Vokabular hierarchische Navigation unterstützt, zeigt der Oberkonzepte-Baum die Oberkonzepte. Ein Klick auf ein Konzept im Baum wählt das Konzept aus, die Informationen werden in der Detail-Unterkomponente angezeigt. Man kann Unterkonzepte untersuchen, indem man auf den Pfeil vor der Bezeichnung klickt. Ein Doppelklick auf ein Konzept wählt dieses aus und zeigt die Unterkonzepte, man kann auch die Detail-Unterkomponente benutzen, da dort auch eine Art Baumstruktur vorliegt, der richtige Baum wird jedoch empfohlen.

Hierarchischer Baum

Hierarchischer Baum

Listenansicht

Momentan gibt es nur Oberkonzepte und die Konzept-Schnellauswahl, wo als Favoriten markierte Konzepte aufgeführt werden.

Mappings

Die Hauptaufgabe von Cocoda liegt in der Erstellung, Bearbeitung, Suche und Evaluation von Mappings. Ein Mapping ist eine gerichtete Verbindung zwischen einem Konzept und einer Menge von Konzepten von einem anderen Vokabular.

Mapping können verwaltet werden mit:

Mapping-Editor

Um ein Konzept zu einem Mapping hinzuzufügen, muss als erstes das Konzept ausgewählt werden (Klick auf Konzept-Detail oder Konzept-Baum, danach muss man das kleine Plus bei dem ausgewälten Konzept oder im Mapping-Editor klicken, oder das Konzept per Drag&Drop in den Mapping Editor ziehen. In der Mitte des Mapping Editors, kann die Art des Mappings ausgewählt werden. Unten im Editor kann man verschiedene Aktionen durchführen: Quell- und Zielkonzepte tauschcen, Mappping speichern, Mapping löschen, Mapping duplizieren und Mapping Editor leeren. Ist das Mapping nicht gespeichert färbt sich der Hintergrund rötlich, außerdem steht oben rechts "nicht gespeichert", bei einem gespeichertem Mapping, verfärbt sich der Hintergrund grün.

Mapping Editor: Mapping ungespeichert

Mapping Editor: Mapping ungespeichert

Mapping Editor: Mapping gespeichert

Mapping Editor: Mapping gespeichert

Mapping-Browser

Der Mapping-Browser zeigt ncht nur existierende Mappings, sondern auch Mapping-Vorschläge für ausgewählte Konzepte der Vokabulare. Für jedes Mapping oder Mapping-Empfehlung gibt es auf der rechten Seite ein paar Aktionen, die geklickt werden können:

  • Mapping-Details anzeigen: zeigt Mapping-Details an
  • Bearbeiten: holt das Mapping in den Mapping-Editor
  • Speichern: speichert das Mapping in die ausgewählte Registry
  • Löschen löscht eigene Mappings

Eine Registry ist eine individuelle Datenquelle über Vokabulare, Konzepte, Mappings usw. Als Beispiel dient das öffentliche Konkordanz-Register, mit allen Konkordanzen und Mappings, die im Laufe des coli-conc-Projektes gesammelt wurden. Registries können über den Reiter Mapping-Navigator konfiguriert werden. Der Technische Zugang zu diesen Registries wird durch Provider sichergestellt. Einige Registries können im Mapping-Browser an- und ausgeschaltet werden, um ihre Mappings zu verbergen.

Konkordanzen

Konkordanzen-Reiter im Mapping-Browser

Konkordanzen-Reiter im Mapping-Browser

Hier finden sich alle Konkordanzen, die schon erstellt wurden und sich im Konkordanz-Register befinden.

Mapping-Suche

Mapping-Suche Reiter im Mapping-Browser

Mapping-Suche Reiter im Mapping-Browser

Hier gibt es eine umfangreiche Auswahl von Suchschlitzen, mit denen man nach allem Suchen kann. Alternativ kann man mit einem Klick auch die Registries auswählen, in welchen nur gesucht werden soll.

Mapping-Navigator

Mapping-Navigator Reiter im Mapping-Browser

Mapping-Navigator Reiter im Mapping-Browser

Hier kann man Mappings bearbeiten, evaluieren, speichern und löschen, sowie sich die Mapping-Details anzeigen lassen. Oben am Mapping Browser sind bunte Felder, auf diese kann man klicken und somit verschiedene Quellen zu- und abwählen. Die Katalogvorschläge (CO) basieren auf Vorkommen im Gemeinsamen Verbundkatalog. Auf die blau markierte Nummer klicken initiiert eine Weiterleitung zum Katalog Man kann Registries ein- oder ausblenden oder auch mithilfe von Empfehlungen arbeiten.

Registries

Registries im Mapping-Navigator Reiter

Registries im Mapping-Navigator Reiter

Mit einem Klick auf die Buttons können die Registries des Mapping-Browsers ausgeblendet werden.

Registries: - L: Lokal, Mappings werden im Browser gespeichert - C: Konkordanz-Register, öffentliche Datenbank des GBV - W: Wikidata-Mappings, Wikidata-Mappings im JSKOS-Format - CR: coli-conc-Vorschläge, Vorschläge auf Grundlage der Benennungen - CC: ccmapper-Vorschläge, Verknüpfung mit pansofts CCMapper - CO: Katalogvorschläge, Verknüpfung mit dem GVK welche sonstigen Notationen zum Gesuchten passen

Einstellungen

Accounts

Siehe Benutzeraccounts.

Layout

In den Einstellungen unter dem Reiter "Layout" kann die Sprache eingestellt werden.

Einstellungen - Reiter Layout

Einstellungen - Reiter Layout

Shortcuts

Unter dem Reiter "Tastatur-Shortcuts" werden Tastenkürzel aufgeführt.

Einstellungen - Reiter Tastatrukürzel

Einstellungen - Reiter Tastatrukürzel

Datenquellen

Der Reiter "Datenquellen" enthält eine Übersicht aller Registries und externer Dienste, die in Cocoda benutzt werden.

Einstellungen - Reiter Datenquellen

Einstellungen - Reiter Datenquellen

Lokale Mappings

Unter dem Reiter "Lokale Mappings" können lokale Mappings hochgeladen, heruntergeladen, gelöscht und aktualisiert werden.

Einstellungen - Reiter Lokale Mappings

Einstellungen - Reiter Lokale Mappings